Ultraschall-Fehlerdetektor

Sonocon B Tragbarer Ultraschal-Fehlerdetektor

Sonocon B Tragbarer Ultraschal-Fehlerdetektor

PREISE ANFORDERN

 

Der Sonocon B gehört zur neuesten Generation der tragbaren Ultraschallgeräte. Durch die Verwendung von High-End-Elektronik und dem umfangreichsten Satz von Modi und Softwarefunktionen kann es jede Aufgabe lösen, die man mithilfe eines tragbaren Ultraschallgerätes lösen kann.

Sie können sich auch das Sonocon B Schulungsvideo ansehen. Mehr erfahren

 
Sonocon B Tragbarer Ultraschal-Fehlerdetektor
 
  • Bequem und leicht

Sonocon B ist ein leichtes Ultraschallgerät. Es wiegt nur 0,95 kg. Durch sein ergonomisches Design und den vorhandenen Gurt kann es leicht mit einer Hand bedient werden, was im Außendienst und besonders bei Arbeiten in der Höhe sehr wichtig ist. Das Gerät kann sowohl von Rechts- als auch von Linkshändern verwendet werden. Das kontrastreiche Display mit optimaler Größe und Auflösung (800×480) verhindert eine übermäßige Belastung der Augen des Bedieners.

ERHALTEN SIE NOCH HEUTE EIN SOFORTIGES ANGEBOT VON UNS

PREISE ANFORDERN
  • Starkes und multifunktionales

Sonocon B ist ein digitales Ultraschallgerät, das 3 Geräte in einem kombiniert:

  • Fehlerdetektor;
  • Dickenmessgerät mit A-Scan-Funktion;
  • Korrosionsprüfvorrichtung

Dies wird durch eine umschaltbare Software realisiert. In der Ausführung "Ultraschallprüfung" übernimmt der Sonocon B alle Funktionen eines leistungsstarken Ultraschall-Fehlerdetektors, die zum Einrichten, Finden von Fehlern und deren weiterer Auswertung notwendig sind. Die Version "Dickenmessgerät +" verwandelt ihn in ein fortschrittliches A-Scan-Dickenmessgerät, das auch eine Korrosionskartierung durchführen kann.

 
  • Benutzung bei harten Bedingungen

Das kontrastreiche Display ermöglicht den Betrieb bei direkter Sonneneinstrahlung. Die Schutzart des Gehäuses des Fehlerdetektors gegen das Eindringen von festen Körpern und Wasser entspricht IP65. Der Bereich der Betriebstemperaturen beträgt -30°C bis +50°C (-22°F bis 122°F). Der Fehldetektor ist resistent gegen ionisierende Strahlung und für den Einsatz bei hoher Luftfeuchtigkeit ausgelegt.

Three key features of portable ultrasonic flaw detector Sonocon B
Buttons of portable ultrasonic flaw detector Sonocon B
  • Einfach zu bedienen

Sonocon Bist sehr einfach zu bedienen. Seine Schnittstellenphilosophie wird durch den Satz ausgedrückt: "Navigieren Sie nicht durch Menüs, drücken Sie einfach eine Taste!" Alle häufig genutzten Funktionen befinden sich auf dem Tastenfeld und sind mit ein oder zwei Tastendrücken erreichbar. Dadurch werden Einrichtungs- und Auswertevorgänge um ein Vielfaches schneller. Eine Vielzahl von eingebauten Autokalibrierungsroutinen ermöglicht die schnelle und einfache Kalibrierung von geraden, geneigten Wandlern, Oberflächenwellenwandlern auf Kalibrierungsblöcken und sogar auf Prüfobjekten.

Sonocon B verfügt über eine Reihe von Eingabeempfehlungen für den neuen Benutzer, um die Menüführung zu erlernen:

  • Hintergrundbeleuchtung: In Modi, in denen mehrere Tasten verwendet werden sollen, werden alle notwendigen Tasten hervorgehoben.
  • Menühinweise: alle nicht standardmäßigen Menüpunkte haben eine Beschreibung, wenn sie aktiviert werden sollen.
  • Menüoptionen: Der Benutzer kann aus drei Menütypen wählen:
    • Voll: enthält alle Menüpunkte auf 2 Seiten und bietet Zugriff auf alle Funktionen des Ultraschallgeräts;
    • Einfach 1 und Einfach 2: enthält alle Grundfunktionen auf einer Seite, die in mehreren Menüs zusammengefasst sind. Es ist auch möglich, 3-4 zusätzliche Menüs aus der vollständigen Menüliste hinzuzufügen und so Ihr ideales Menü zu erstellen.

Industrielle Anwendungen:

Ultrasonic flaw detector application
Bauwesen

Inspektion von Geräten, z. B. Hebevorrichtungen.
Kontrolle von Stahlkonstruktionen usw.

Ultrasonic flaw detector application
Metallurgie

Überwachung von Walzwerksrollen.
Inspektion der Geräte.
Durchführung von stichprobenartigen Abnahmen, etc.

Ultrasonic flaw detector application
Luftfahrt

Inspektion von Flugzeugteilen: Fahrwerk, Räder, Klappen, Motoren, Komponenten, etc.

Ultrasonic flaw detector application
Eisenbahnverkehr

nspektion von Schweißnähten, Waggonteilen, Lokomotiven, Tanks, Brücken, etc.
Messung der Korrosionsverdünnung und Korrosionskartierung.
Inspektion von Radsätzen (Räder und Achsen).

Ultrasonic flaw detector application
Erdölindustrie (Petrochemie)

Inspektion von Rohren und von Stahlkonstruktionen von Bohrinseln und Plattformen.
Inspektion von Rohrleitungen.
Dickenmessung - Erkennung von Korrosionsschäden und Korrosionskartierung.
Inspektion von Anlagen und Maschinenteilen.

Ultrasonic flaw detector application
Maschinenbau

Geräteprüfung.
Stichprobenartige Abnahmeprüfung von Anlagenteilen.
Punktschweißprüfung etc.

Ultrasonic flaw detector application
Energie

Schweißnahtprüfung von Rohrleitungen, Behältern, Armaturen, Kraftwerksanlagen.
Inspektion von Anlagen und Maschinenteilen.
Dickenmessung von Turbinenschaufeln.
Dickenmessung - Messen und Abbilden von Korrosion, etc.

Ultrasonic flaw detector application
Chemie & Petrochemie

Inspektion von Schweißnähten an Rohrleitungen, Behältern, Armaturen und anderen Geräten.
Dickenmessung - Messen und Abbilden von Korrosion, etc.
Inspektion von Anlagen und Maschinenteilen.

Aktuell ist Sonocon in zwei Varianten erhältlich

 

Sonocon B

Portable easy to hold ultrasonic flaw detector Sonocon B

Sonocon BL

Portable ultrasonic flaw detector with a large screen Sonocon BL

 

Möglichkeiten

Zwei Generatormodi

Der Sonocon B verwendet zwei Impulsgenerator-Modi: Stoßanregung und Rechteckimpuls. Mit dieser Funktion und der elektronischen Dämpfungsfunktion können Sie die Form, Dauer und Amplitude der Echosignale in einem weiten Bereich steuern.

Signal-Mittelung

Mit dieser Funktion können Sie den A-Scan x 2-64-mal mitteln. Dadurch wird das Signal-Rausch-Verhältnis deutlich erhöht, was einen komfortablen Betrieb auch bei hohen Verstärkungswerten erlaubt und genauere Messungen ermöglicht.

 


 

Schnelle und bequeme Arbeit

Direkte Steuerung von A-Scan und Stroboskopen

Bediener kann A-Scan oder Strobe mit einem Tastendruck steuern.

Schnellmenü-Taste

Die Taste "Quick Menu" (Schnellmenü) ermöglicht den Zugriff auf eine Reihe von kreisförmigen Menüs, mit denen Sie die Parameter des Messgeräts und des Alarms (ASD) schnell ändern können.

Unterstützung bei der Suche nach Indikationen und deren Bewertung

Der Modus Erweiterungsmarkierung durch Reflektionen

 

Der Modus Erweiterungsmarkierung ändert den Hintergrund des A-Scans, indem Teile des Hintergrunds, die den nach unten gerichteten Strahlsegmenten entsprechen, gelb und die nach oben gerichteten Segmente, rosa markiert werden. Dies hilft bei der visuellen Beurteilung der Lage und Tiefe des Reflektors (Defekts), der die Indikation verursacht.

Smart-Zoom-Modus

 

In diesem Modus werden sowohl der vergrößerte A-Scan (von einem der beiden Messblitze, als auch der vollständige unskalierte A-Scan angezeigt. Dies hilft dem Bediener, keine Anzeige Indikation zu übersehen, die außerhalb der Ansteuerung ( Strobe) liegt.

Der Bewertungsmodus



 

Der Bewertungsmodus ist sehr nützlich für die Auswertung von "schwer sichtbaren" Indikation. Häufige Indikationen können in diesem Modus viel schneller erkannt werden. Wenn dieser Modus eingeschaltet ist, muss der Bediener nur einen Blindscan des betroffenen Bereichs durchführen, und das Prüfgerät überwacht alle Echosignale im ersten Strobe (Blitz), findet das beste Ergebnis (in Bezug auf die Amplitude), passt die Verstärkung automatisch an, um sicherzustellen, dass dieses Signal auf einen Standardpegel eingestellt ist, und "friert" es ein. Die "beste" Anzeige kann nun ausgewertet und bei Bedarf im Report gespeichert werden. Wenn Sie den Modus "Bewertung“ ausschalten, wird die Verstärkung automatisch auf den ursprünglichen Wert zurückgesetzt.

 


 

Systeme zur Fehlerbeurteilung

DAC-Kurvensystem

 

Das integrierte DAC-System ermöglicht die Erzeugung von DAC-Kurven nach folgenden Codes: ASME (eine Kurve und 3 Kurven), EN 1712, EN 1713, EN1714, JIS Z3060, GB 11345, GB 4730. Es können auch benutzerdefinierte Kurven verwendet werden. Eine Basiskurve kann bis zu 128 Kurven enthalten. Es können bis zu 6 zusätzliche Punkte geplottet werden. Zusätzlich zu den verschiedenen Standardfunktionen des DAC-Systems bietet Sonocon B Funktionen wie "20-80", DAC zu HF-Wandlung und weitere.

ADF-System

 

Das ADF-System ermöglicht die Konstruktion von bis zu 3 ADF-Kurven für vorgegebene äquivalente Flächendurchmesser von geraden und schrägen koinzidenten Wandlern. Es bietet auch die Möglichkeit, den äquivalenten Durchmesser und die äquivalente Fläche zu messen.

AWS D-Rating (Welding Failure Classification System); AWS = American Welding Society)

Sonocon B verwendet eine automatische D-Rating-Berechnung, entsprechend der American Welding Society's Welding Normen und Durchführungsvorschriften des Konstruktionschweißes (Abschnitte D 1.1 und D 1.3).

Einstellungsautomatisierung

Wandler-Datenspeicher

 

Um den ausgewählten Antrieb zu konfigurieren, wählen Sie einfach das entsprechende Element aus den gespeicherten Wandlervorgaben aus und die entsprechenden Einstellungen werden automatisch geladen.

Automatisierte Kalibrierung

 

Sonocon B bietet eine Vielzahl von Kalibrierungsroutinen: In-Luft-Kalibrierung, auf dem eingebauten Kalibrierungsblock (Muster) sowie klassische Ein- und Zweipunkt-Kalibrierung.

 


 

Speicherung und Verarbeitung von Testergebnissen

Strukturierte Dateien

 

Eine der wichtigsten und anspruchsvollsten Aufgaben bei der Dickenmessung von großen Prüfobjekten ist die richtige Organisation der Messergebnisse, um die Analyse zu erleichtern. Mit Sonocon B hat der Bediener die Möglichkeit, aus mehreren Vorlagen für nahezu jede Art von Prüfobjekten zu wählen:

  • "Line" (1D) - ideal für Rohre mit kleinem Durchmesser usw.
  • "Linie+" (2D) - wird für eine Gruppe von linearen Objekten (Linien), für die Dickenmessung von Rohren mit großem Durchmesser im Schnitt usw. verwendet.
  • "Netz"(2D) - dient zur Kontrolle großer quasi-planarer Objekte, wie z. B. Schiffsrümpfe, Tanks, Öllager usw.
  • "Linie++" (3D) wird zur Kontrolle planarer Gruppen von linearen Objekten verwendet.
  • "Netz+" (3D) - wird für lineare Gruppen von quasi-planaren Objekten verwendet.
  • "Kessel" (3D) organisiert Messpunkte auf Ebenen von Rohren und Leitungen.

Sofortige Messstatistik

 

Mit Sonocon B können Sie Ihre Messdaten nicht nur ansehen, sondern auch analysieren, indem Sie eine Gesamtdatei mit Statistiken für jeden Messort erstellen.

 


 

Korrosionsprüfung

B-Scan-Dicken - Dickenschnitte

 

Die B-Scan-Dicke ist ein Schnitt des zu prüfenden Objekts, die durch einen Ultraschallstrahl erzeugt wird und mit jedem eindimensionalen Scanner mit Wegsensor leicht zu ermitteln ist. Es zeigt das Profil der Rückwand, was sehr nützlich ist, um die Art der Korrosion zu bestimmen.

Der C-Scan der Dicken - Dickenkarte

 

Der C-Scan der Dicken wird mit einem 2D-Scanner oder mit einer Reihe von Linien-Scans, die mit einem 1D-Scanner aufgenommen werden, erstellt und für die Korrosionskartierung verwendet.

 


 

PC-Software

Das Sonocon B wird mit hauseigener PC-Softwarepaket geliefert - Ultraschall, Dickenmesser + oder beides.
Die PC-Software wird verwendet, um Geräteeinstellungen und Testergebnisse zu organisieren, Testergebnisse zu analysieren und Berichte zu erstellen.

Dekenmesser +:

UZK:

Portable UT flaw detector Sonocon B
Portable UT flaw detector Sonocon B, view from above
Portable UT flaw detector Sonocon B, view from the left side
Portable UT flaw detector Sonocon B, USB port
Portable UT flaw detector Sonocon B, view from the right side

Display
Größe 4.5”
Auflösung 800×480
Anschlüsse
UPK-Anschlüsse 2 × BNC oder
2 × LEMO-1 oder
2 × LEMO-00
Analoge Ausgänge ACD
USB1 Typ A
LAN
Tastimpulsgenerator
Typen Stoßerregung und Rechteckimpulse
Spannung (Rechteckimpulse) 50 V, 100 V,
150 V, 200 V,
250 V, 300 V,
400 V
Impulsdauer (Rechteckwelle) 20 ns bis 1000 ns in 10 ns-Schritten; manueller und automatischer Modus
Spannung ( Stoßerregung) Niedrig: 50 V,
Hoch: 300 V
Dämpfung
VFD-Modi Komfort, Niedrig,
Mittel, Hoch,
Manuell
Impulswiederholrate 15 bis 6000 Hz
Phantomsignalsteuerung 3 Modi
Empfänger
Reichweite (Stahl, längs) 8000 mm (314 in)
Verstärkung 0 bis 110 dB,
in 0,1-dB-Schritten
Maximales Eingangssignal 20 V (Spitze zu Spitze)
Bandbreite 0,2 MHz bis 27 MHz
Filter 0.2-27 MHz,
0.2-10 MHz,
2.0-21.5 MHz,
8.0-26.5 MHz,
0.5-4 MHz,
0.2-1.2 MHz,
1.5-8.5 MHz,
5-15 MHz,
0.4 MHz,
0.5 MHz,
1 MHz,
1.25 MHz,
2 MHz,
2.25 MHz,
2.5 MHz,
3.5 MHz,
4 MHz,
5 MHz,
7.5 MHz,
10 MHz,
15 MHz,
20 MHz
Auswahl der Filtereinstellung
Erkennungsmodi unksignal, Halbwelle, positive Halbwelle,
negative Halbwelle
VFD Tiefe 110 dB;
Kurvensteigung bis zu 110 dB/µs
Signalmittelung AUS / 2x / 4x / 8x / 16x / 32x / 64x
Abtrennung 0-80% der Bildschirmhöhe
Abmessungen
Anzahl der Stroboskope 2
Anzahl der Cursor 2
Modi 1, 2, C1, C2, 1-2, 1-C1, 1-C2, 2-C1, 2-C2, C1-C2
Timing-Modus Peak, Flanke
Amplitudenmessung bis zu 220% der Bildschirmhöhe
Einheit mm/inch/max
Ausgangsfelder 5
Alarm
Anzahl der Stroboskope 2
Anzahl der Ebenen 3
Bewertung von Defekten
ASS
ARD
DAC
DAC: Anzahl der Punkte 128
Automatische Generierung von DAC-Kurven nach den Normen ASME & ASME III,
EN 1712, EN 1713,
EN1714, JIS Z3060,
GB11345, GB 4730
Benutzerdefinierte DAC-Kurven bis zu 6
DAC 20-80
DAC <=> HF
Speicher
Einstellungen
Kontrollergebnisse (mit A-Scans)
Kapazität 2 GB (bis zu 64 GB)
PC software
Andere Möglichkeiten
Überwachung des akustischen Kontakts
Automatische Verstärkungsregelung unabhängig für beide Stroboskope
Schnelle Kalibrierung
Schnelle Bewertung (Erfassen des besten Signals)
Auto XX % (50% oder 80%)
Referenzverstärkung
Spitzenverzögerung (Sammlung, Spitzenspeicher)
Signalvergleich
Smart-Zoom
Menüauswahl Voll
Einfach 1
Einfach 2
Hintergrundbeleuchtung des Tastenfeldes
Intelligente (kontextsensitive) Tastatur/td>
Hintergrundbeleuchtung Anzahl der Tastenkombinationen2 41
Physikalische Parameter
Abmessungen 241×112×135 mm
Gewicht mit Batterie 0.95 kg
Bereich der Betriebstemperaturen -30°C bis 50°C
Staub- und Wasserbeständigkeit IP65
Lebensdauer der Batterie 8 h
Auswechselbare Batterie
1  USB Typ A (auch bekannt als Host oder Master) ermöglicht den Anschluss von externen Geräten (USB-Stick, Maus, etc.)
Impulsgenerator
Typ Rechteckimpulsgenerator
Automatische Auswahl der Generatorparameter für den gewählten Sondentyp Spannung,
Dauer,
Dämpfung
Messfrequenz (Rate der Messwertaktualisierung) von 1 bis 100 Hz
Wiederholratenmodus automatisch (berechnet aus dem eingestellten Wert der Messwertaktualisierungsrate unter Berücksichtigung der Mittelwertbildung)
Empfänger
Reichweite (Stahl, Längswelle) 8 000 mm
Automatische Verstärkungsregelung (AGC) individuell einstellbar für 2 Strobes
AGC-Modi Aus/Zurück/Spitze
AGC-Verstärkungsmodi hoch, mittel, niedrig, manuell, aus
Automatische Filterauswahl (je nach Sensortyp)
Messen
Messbereich für Ultraschallschwingungen 250 bis 16000 m/s
Messbereich 0,4 bis 16.000 mm
Auflösung 0,01 / 0,1 / 1 mm (0,001 / 0,01 / 0,1 Zoll)
Anzahl der Stroboskope 2
Modi 1, 1-2
Timing-Modi Null, Null-Kreuz-Null
Einheit mm / Zoll
Anzeigemodus für Minimum- und Maximum-Messungen
Differenzialmodus
Anzeige Verschleiß %
Temperaturkompensation
Datenerfassung
  • B-Scan-Dicken
  • C-Scan der Dicken


Messung durch vorabgesammelten
  • B-Scan-Dicken
  • C-Scan der Dicken



Alarm & Display
ADS-Typ Min., Max., Min. und Max.
Alarm bei Verlust des akustischen Kontakts
Letzter Messwert (bei Verlust des akustischen Kontakts)
A-Scan
Cursor (Erkennungslinie)
B-Scan-Dicken
C-Scan-Dicken
Mehrdimensionale Dateien: Schnellansicht
Mehrdimensionale Dateien: Dateistatistik
Mehrdimensionale Dateien: Statistik nach Messort
Kalibrierung
1-Punkt
2-Punkt
Messung der Verzögerung im Prisma: in der Luft
Verzögerungsmessung im Prisma: am Einbaugerät
Speicher
Einstellungen
Mehrdimensional strukturierte Dateien 1-3 Maßnahmen
Anzahl der Messwerte in einer Datei bis zu 100.000
Verfügbare Dateiformate 6
Angehängte Daten Kommentare,
A-Scans,
B-Scan-Dicken,
C-Scan-Dicken,
Microgrids
Speicherkapazität 2 GB (bis zu 64 GB)
PC software
Andere Möglichkeiten
Tastatur-Beleuchtung
Intelligente (kontextbezogene) Tastatur-Hintergrundbeleuchtung
Smart zoom
Anzahl der Tastenkombinationen2 29
2 Anzahl der verfügbaren Gerätefunktionen, die mit ein paar Tastendrücken aufgerufen werden können.
Bezeichnung und Beschreibung Anzahl, Stücke
Elektroblock 1
Ultraschallprüfkopf: TSD5-10 1
UPK-Anschlusskabel/Elektronikeinheit (2lemo00×2BNC) 1
Batterieladegerät Typ Mascot 2542 1
Handschlaufe 1
PC-Software "Dickenmessgerät +" und „UZK“ 1
BATTERIE 1
Tasche oder Etui 1
Unterlagen
Bedienungseinleitung für Sonocon B Version "UT" 1 Kopie
Bedienungseinleitung für Sonocon B Version "Dickenmessgerät +" 1 Kopie
Bedienungseinleitung für PC-Software Version “UT” 1 Kopie
Bedienungseinleitung für PC-Software Version"Dickenmessgerät +" 1 Kopie
Bedienungseinleitung für Mascot Ladegerät 1 Kopie
Bezeichnung und Beschreibung Anzahl, Stücke
Elektroblock 1
Mascot Typ 2542 Ladegerät 1
Handband 1
Software zur Verarbeitung der Kontrollergebnisse auf einem PC „USK“ 1
Batterien 1
Tasche oder Etui 1
Unterlagen
Bedienungseinleitung für Sonocon B Version “UT” 1 Kopie
Bedienungseinleitung für PC-Software Version “UT” 1 Kopie
Bedienungseinleitung für Mascot Ladegerät 1 Kopie
Bezeichnung und Beschreibung Anzahl, Stücke
Elektroblock 1
Piezoelektrischer Wandler: TSD5-10 1
UPK-Anschlusskabel / Elektroblock (2lemo00×2BNC) 1
Mascot Typ 2542 Ladegerät 1
Handband 1
Software zur Verarbeitung der Prüfergebnisse am PC „Dickenmessgerät +” 1
Batterien 1
Tasche oder Etui 1
Unterlagen
Bedienungseinleitung für Sonocon B Version „Dickenmessgerät +” 1 Kopie
Bedienungseinleitung für PC Software Version „Dickenmessgerät +” 1 Kopie
Bedienungseinleitung für Mascot Ladegerät 1 Kopie
 

Über OKOndt GROUP™

OKOndt GROUP™ ist eine Unternehmensgruppe mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Forschung, Entwicklung und Herstellung von ZfP-Produkten für Industriekunden auf der ganzen Welt, die ein hohes Maß an Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit in ihren Betrieben anstreben.

© 2008 - 2022 OKOndt GROUP™. All Rights Reserved